politik + zeitgeschichte
politik + zeitgeschichte



politik + zeitgeschichte

  Startseite
  Archiv
  Gästebuch
  Kontakt
 


http://myblog.de/politik

Gratis bloggen bei
myblog.de





Gott:
B??en, laut meinem Griechischlehrer au?er Mode gekommen, leider, wie er meint. Aber ich denke Gott hat uns so erschaffen und wenn ich in meinem Keller ein Monster erschaffe und das Menschen t?tet, bin ich doch auch schuldig. Viele sagen mir dann immer, dass sei wie bei Waffenproduzenten, die verkaufen zwar Waffen, zwingen aber niemanden sie zu benutzen, ich denke es ist schlimmer, denn Waffenproduzenten k?nnen kaum verhindern, dass gemordet wird, aber Gott h?tte/k?nnte es.

Marschieren:
Linksextremisten marschieren f?r das ihrer Meinung nach Gute, Nazis machen dasselbe und die Bushs, Kennedies, Wihelms, ... dieser Erde bilden sich das ja auch ein. Darum meine Meinung: H?ren wir mit dem Marschieren einfach auf.

Bundeswehr
Brauchen wir eine Bundeswehr? Wie gro? sollte sie sein? Wie sollte sie aufgebaut sein? Was sollten ihre Aufgaben sein?
Ich denke man sagen, dass eine Bundeswehr ben?tigt wird, in ihrer gegenw?rtigen Situation ist sie aber , so denke ich, sinnlos. Die Bundeswehr besitzt zur Zeit ?ber 2000 veraltete Sch?tzenpanzer und noch mehr Kampfpanzer, ich halte Massenschlachten in der norddeutschen Teifebene aber nicht f?r allzu wahrscheinlich. Man sollte die Bundeswehr verkleinern und flexibler gestalten, vor allem in Hinsicht auf humanit?re Eins?tze (Transportflugzeuge, Lazarettschiffe, ...). Da die Bundeswehr zu einer Kriegsf?hrung im AAusland zur Zeit nicht in der Lage ist und wohl auch in Zukunft nicht sein wird, sollte die Aufgaben der Bundeswehr in den drei Bereichen
humanit?re Hilfe, Uno-Eins?tze zur Friedensicherung(-schaffung, bei Erh?hung des Wehretats) und Landesverteidigung liegen. Zur Landesverteidigung sollten, nach der von mir f?r sinnvoll erachteten Abschaffung der Wehrpflicht(Ja, ja, ich wei? Staatsb?rger in Uniform), neben den 150- 180000 Soldaten noch ungef?hr
300-400000 Reservisten zur Verf?gung stehen, allein um die CDU/CSU zu beruhigen. Damit w?re auch der a??erst unwahrscheinliche Fall eines konventionellen Gro?angriffes von irgendwoher abgedeckt. Die maximale Gr??e eines Auslandseinsatzes sollte in der Gr??e des Engagements in Afghanistan stattfinden.
5.2.05 19:48
 


bisher 0 Kommentar(e)     TrackBack-URL

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)



 Smileys einfügen



Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung